Liebliches Moseltal - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
06.09.2018 - 09.09.2018
Preis:
ab 426 € % pro Person

LIEBLICHES MOSELTAL

Auf mehrfachen Wunsch geht es heuer wieder in die wunderschöne Mosel-Gegend. Es erwarten Sie hier die öchsten Weinberge Europas mit Steillagen bis zu 1000 m Höhe und ein abwechslungsreiches Programm: Planwagenfahrt über die Weinberge, Weinprobe, Schifffahrt sowie Besuch beim aus dem TV bekannten Moselwinzer mit Weinmuseum. Im gemütlichen Weinhotel mit moselländischen Spezialitäten fühlten sich bereits viele Klosterhuber-Reisegäste bestens bewirtet und untergebracht. Zudem bietet Ihre Unterkunft vom Speisesaal aus einen direkten Blick auf die Mosel.

1. Tag: Anreise ins Moseltal.
6.00 Uhr Abfahrt und auf der Autobahn Nürnberg, in den Spessart zur Mittagspause. Am frühen Nachmittag erreichen wir Rüdesheim, wo Sie zu Fuß die berühmte Drosselgasse besichtigen und typisch Rüdesheimer Kaffee genießen können. Schöne Fachwerkhäuser und gemütliche Gässchen laden zum Bummeln ein. Danach geht es mit der Fähre aufs andere Rheinufer nach Bingen. Über den Hunsrück erreichen wir das Moseltal und fahren zu unserem schönen Weinhotel. Hier erwartet Sie eine typische Winzerküche mit mehrgängigem Menü. Das Hotel besitzt (moseltypisch) keinen Lift, hat aber nur zwei Stockwerke.

2. Tag: Malerische Weinberge und trutzige Burgen.
Nach dem Frühstück steigen Sie ein in die Planwagen und unternehmen eine tolle Rundfahrt mit herrlichen ussichtspunkten über die Mosel-Weinberge. Dabei können wir unterwegs ein gutes Tröpfchen probieren. Mittags nehmen wir beim Winzer eine kleine Jause ein (hausgemachte Schlachtplatte) bevor es mit dem Bus nach Bernkastel-Kues geht, wo etwas Zeit zum Bummeln durch den romantischen Ort bleibt. Rückfahrt zu unserem Hotel und abends Möglichkeit dem Weinfest mit dem großen Umzug beizuwohnen.

3. Tag: Winzerbesuch & Schifffahrt.
Heute geht es schon zeitig um 8.00 Uhr los. Die Fahrt führt durch die schönsten Weinorte der Mosel vorbei am steilsten Weinberg, den Calmont nach Senheim. Hier wird bis 850 m Höhe der Wein angebaut. Wir werden vom Winzer persönlich empfangen und besuchen den hauseigenen Weinberg mit lustigen Erklärungen rund um den Moselwein, der durch den Schiefer-Boden und den Weinbergpfirsichbäumen sein unvergleichliches Aroma erhält. Anschließend kleine Weinprobe im aus dem TV bekannten, kuriosen Weinmuseum (inmitten des Weinberges in einer Loggia), mit kesselwarmer Fleischwurst. Gegen Mittag steigen Sie in Beilstein, dem Dornröschendorf an der Mosel, auf das Schiff um, welches Sie nach Cochem bringt. Überragt von der gewaltigen Reichsburg bezaubert das Städtchen mit seinen alten Giebel- und Fachwerkhäusern. Zeit zum Spazieren durch den reizvollen Ort und Rückfahrt mit dem Bus nach Wintrich.

4.Tag: Heimreise via Heidelberg.
Heute heißt es Abschied nehmen und es geht Richtung Neckar und in die Kurpfalz zur geschichtsträchtigen Stadt Heidelberg. Spazieren Sie durch die Altstadt, besuchen Sie das Schokoladengeschäft mit dem „Heidelberger Studentenkuss“, Zeit zur freien Verfügung. Das Mittagessen kann in einem typischen, jahrhundertealten Gewölbe mit Spezialität Flammkuchen eingenommen werden. Anschließend Rückfahrt / Rückankunft gegen 20.00 Uhr.

Leistungen inklusive:
- Übernachtung mit Halbpension
- Fährüberfahrt Bingen
- Planwagenfahrt mit Brotzeit
- Weinmuseumsbesuch mit Weinprobe & Jause
- Schifffahrt nach Cochem

Gutes Mittelklasse-Hotel

Details
  • Doppelzimmer DU/WC
    439 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 08.06.2018
    426 €
  • Einzelzimmer DU/WC
    499 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 08.06.2018
    484 €

Gutes Mittelklasse-Hotel

Unterbringung erfolgt in einem guten Mittelklasse-Hotel.

Da wir bei dieser Reise mit einem Partner zusammenarbeiten, der für uns die Hotelreservierung vornimmt, können wir Ihnen den Namen/die Anschrift Ihres Hotels erst ca. 2 Wochen vor Reisebeginn mitteilen. In jedem Falle handelt es sich um ein gutes Mittelklassehotel, alle Zimmer natürlich mit DU/WC. Beachten Sie bitte, dass Zimmer in Stadthotels i.d.R. kleiner sind als gewöhnlich.